Schon gewusst?

Schon gewusst?

Länger leben!

Menschen,die nicht rauchen,körperlich aktiv sind, nur wenig Alkohol trinken und jeden Tag fünf Portionen Obst und Gemüse essen, leben durchschnittlich 14 Jahre (!) länger als Personen auf die das alles nicht zutrifft. Diese Angaben basieren auf einer 11 jährigen Studie mit 20 000 Teilnehmern ( Wellness Report, USA )

Gekaufte Arzneistudien

Bei Prüfungen von Medikamenten hängt das Ergebnis stark davon ab, wer die Untersuchungen bezahlt. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse des „Children`s Hospitals“ in Boston. Wurde die Prüfung von einem Pharmaunternehmen finanziert, kamen fast neun von zehn veröffentlichten Untersuchungen zu einem positiven Resultat. Stammte das Geld dagegen aus öffentlicher Quelle, belegt nur jede zweite Studie einen nutzen.

Hungergefühl bremsen

Wissenschaftler haben herausgefunden, das der Magen über Druckpunkte verfügt. Füllt sich der Magen und kommt somit Druck auf diese Punkte, wird an das Gehirn ein Signal gesendet, welches ein Gefühl der Sättigung anzeigt. Übt man hingegen von aussen Druck auf den Magen aus, dürfte der Effekt derselbe sein. Diese Erkenntnis ist eine alte Volksweisheit, was man an dem Sprichwort für schlechte Zeiten "Wir müssen den Gürtel enger schnallen" zweifellos erkennt.

Vitalstoffe für ALLE !

Die renomierte Harvard Universität kommt nach einer Langzeit Studie zu dem Schluss, dass Frauen, Männer, Senioren, Kinder, Jugendliche, Stillende und Schwangere von einer zusätzlichen Versorgung mit Vitalstoffen profitieren.

Ballaststtoffe gegen Cholesterin

Ballaststoffe bewirken, dass mehr Gallenflüssigkeit im Körper benötigt wird. Daher muss die Galle mehr produzieren. Dazu benötigt sie als Baustoff unter anderem Cholesterin. Wo nimmt sie das wohl her? Klar, aus dem Blut, wodurch der Cholesterinspiegel sinkt. Ernährt man sich also bewusst gesund, wozu ja auch eine Ballaststoffreiche Kost gehört, wird man kaum Probleme mit dem Cholesterinspiegel haben!

Erdbeeren gegen Gicht

Erdbeeren sind reich an basischen Mineralien und wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Bemerkenswert ist der Gehalt an Salizylsäre. Auf 1Kg immerhin 1mg. Mit Salizylsäure lassen sich sehr gut entzündliche Erkrankungen wie Rheuma und Gicht behandeln. Der schwedische Naturforscher Carl von Linnè hat seine Gicht mit Erbeerkuren geheilt! Erdbeerkuren werden oft als reine Obsttage, an den 1,5 - 2 Kg Erdbeeren gegessen werden, durchgeführt. Aber auch eine "gemässigtere" Anwendung zeigt oft schon gute Erfolge.

Entwässern mit Kalium

Natrium und Kalium sind, was den Wasserhaushalt des Körpers betrifft, Gegenspieler. Natrium bewirkt, dass Wasser in den Zellen gespeichert wird. Das hat auch seinen Sinn. Zum Beispiel ist das nötigt, damit Zellen sich teilen, also Leben überhaupt möglich ist. Ein zuviel an Natrium, etwa von salzreicher Kost, kann aber für zuviel Wasser im Körper sorgen, bis hin zu Ödemen. Kalium wirkt genau entgegengesetz. Es bewirkt Wasserentzug bei den Zellen. Wenn also eine Störung des Natrium/Kaliumhashaltes im Körper vorliegt, kann man durch kaliumreiche Ernährung dem Körper Wasser entziehen, ganz ohne Medikamente. Übrigens enthalten Kartoffeln 500 mg/100g Kalium. Roh, als Saft getrunken, wirkt sie besonders gut.

Impfen zweifelhaft

Im nationalen Impfplan (01.01.2012) wird eingeräumt, dass es ausser den Aussagen der Impfstoffhersteller keine Daten gibt, welche das Impfen rechtfertigen würden. Interessant, dass den Impfstoffherstellern die pharmaökonomoische Bewertung und klinische Studiendurchführung obliegt! Ein Großteil dieser Studien wird von den Herstellern finanziert. Quelle